Pension Huber Dorfstrasse 9 A-5330 Fuschl am See Austria
Tel: +43 6226 8217 Fax: +43 6226 82172 office@pension-huber.at
47.796555 13.300515
Home

Info Pension Huber

.

Der Strobler Hausberg

Die Bleckwand Wanderung & „Fensterln“ am Ofenloch

Update: 2. September 2018

Bettina Huber

Herrliches Wetter, ideal für eine kurze Wanderung. Mit Gästen unserer Pension sind wir Richtung Strobl gefahren und haben eine Wanderung zur Bleckwand gemacht. (Gehzeit rauf und runter jeweils ca.1 Std.)

Bleckwand: Kühe träumen vom Panorama-Blick
Wenn sogar Kühe vom Panorama-Blick träumen …

Anfahrt über Abersee

Bettina Huber
Bettina

Dieses Mal geht es von Fuschl am See in Richtung Wolfgangsee bis Abersee (ca. 14km). Nach der Ortsdurchfahrt, direkt vor dem Parkplatz der Jausenstation Steckerlfisch, zweigen wir rechts in Richtung Bleckwand ab. Weiter geht es bis zur Mautschranke. € 5.- in Münzen bereithalten und dann bis zur Niedergadenalm (1.228 Meter) fahren. Dort stellen wir unser Auto am letzten Parkplatz ab.

Auf dem Ofenloch, unterhalb des Bleckwand-Gipfels
Meine Schwester mußte immer schon überall raufklettern: Das Ofenloch, unterhalb des Bleckwand-Gipfels

Aufstieg zur Bleckwand

Vom Parkplatz wanderen wir zuerst auf mäßig steilen Wegen und sanften Almwiesen. Dann führt der Weg durch den Wald, vorbei an einigen alten Baumriesen, bis man schließlich nach insgesamt einer guten Stunde den Gipfelgrat erreicht.

Bleckwand Wanderung
Anfangs geht es etwas steiler bergauf
Kuh mit Panorama-Aussicht
Kuh mit Panorama-Aussicht
Kälber beim Sonnenbad
Kälber beim Sonnenbad
Kurze Verschnaufpause mit Panorama-Blick
Kurze Verschnaufpause
Bleckwand Panorama-Blick in die Bergwelt
Panorama-Blick in die Bergwelt
Im Wald
Im Wald da sind die Vogelbeeren und …
... fleissige Waldameisen
… viele, fleissige Waldameisen
Mächtige Bäume
Mächtige Bäume

Das Gipfelkreuz

Angelangt auf dem Hochplateau der Bleckwand und dem Gipfelkreuz bietet sich ein grandioser Fernblick auf die Berge und Seen des Salzkammergutes. Eine Hütte gibt es am Gipfel zwar keine, aber nette Rastplätze sind vorhanden. Der Abstieg führt uns dann über das Ofenloch ( Bleckwandfenster ) zur Bleckwandhütte.

Am Bleckwand Gipfelkreuz angekommen
Am Bleckwand Gipfelkreuz angekommen
Blick auf den Wolfgangsee
Blick auf den Wolfgangsee in Richtung Strobl
Blick auf den Wolfgangsee
Blick auf den Wolfgangsee in Richtung Abersee und St.Wolfgang

Das Ofenloch

Wenige Meter vom Gipfel, weiter in Richtung Bleckwandhütte, kann man den Wolfgangsee durch ein originelles Felsloch bewundern. Anschließend geht es über steinigen Waldboden und in engen Serpentinen hinunter zur Bleckwandhütte (Gehzeit ca. 1/2 Std.).

Das Ofenloch: Ein Felsenloch gibt den Blick auf den Wolfgangsee frei.
Das Ofenloch: Ein Felsenloch gibt den Blick auf den Wolfgangsee frei.
Dem Himmel näher
Angstfrei und dafür dem Himmel näher
Schwestern vor dem Felsenfenster
„Fensterln“: Schwestern vor dem Felsenfenster
Kurze Rast
Elvi bei einer kurzer Rast

Die Bleckwand-Hütte

Sie bietet regionale Produkte und hausgemachte Speisen an und hat eine tolle Aussicht auf den Wolfgangsee und den gegenüberliegenden Schafberg.

Die Bleckwandhütte
Die Bleckwandhütte

Von der Hütte führt der Weg dann in 1/2 Std. sanft abfallend quer durch einen steilen Waldhang zum Parkplatz unterhalb der Niedergadenalm.

Almgasthaus Schwarzeneck Parkplatz
Kurzer Einkehrschwung im Almgasthaus Schwarzeneck vor unserer Heimfahrt war Pflicht.

Wanderziel: Bleckwand

  1. Anfahrt von Fuschl : 30min.
  2. Mautstrasse: € 5.- in Münzen bereithalten
  3. Ausgangspunkt: Parkplatz Bleckwand
  4. Link: Bleckwandhuette
  5. Link: Almgasthaus Schwarzeneck

Bleckwand-Hütte

  1. Schwierigkeit: Leicht, auch für Kinder
  2. Weg: Schotter- und Waldweg
  3. Wanderung zum Gipfel: 1 Std.
  4. Zurück zum Parkplatz: 1 Std.

Veröffentlicht von

www.pension-huber.at